• Header - Kanu1
  • Header - Kanu2
  • Header - Kanu
  • Header - Kanu4
  • Header - Kanu3

Gemeinsame Erwärmung der Kanuten Wintertrainingszeiten vom 16.10.2017 - 23.03.2018

Mo: 16:30 - 18.00 Uhr (Kinder + Jugend, Athletik) 

       18:00 - 19.30 Uhr (Jugend + Erwachsene, Volleyball)

       Ort: Turnhalle Bechsteinschule, Hans-Sailer-Str.

Di, Mi, Do:  16.30-18.00 Uhr (Jugend + Erwachsene)

       Ort: Bootshaus

Fr:  15:00 - 16:00 Uhr (Kinder + Jugend, Schwimmtraining)

       Ort: Schwimmhalle Johannesplatz

       16.00 - 17.00 Uhr  (Teilnehmer nach Absprache, Kenterrollen Training)

       Ort: Schwimmhalle Johannesplatz

 

Allgemeine Zeiten am Bootshaus: (gelten zwischen Ende der Osterferien und Beginn der Herbstferien)

Mo.: 16:30 - 18:00 Uhr (Anfänger + Fortgeschrittene)

Mi.:  16:30 - 18:00 Uhr (nur Fortgeschrittene)

        17:30 - 19:00 Uhr (Freizeitsportler)

Fr.:   16:30 - 18:00 Uhr (Anfänger, Fortgeschrittene)

 Individualtraining nach Absprache mit den Trainern.

Trainingsort:

Unser Bootshaus, die Kanustation am Nettelbeckufer 56, 99098 Erfurt gegenüber der Tennisplätze

(Anfahrtsbeschreibung hier)

Kanu Breitensport 002Die Krone des sportlichen Kanu-Wanderns sind die Wildflussfahrten. Mit guter Ausbildung, entsprechender Erfahrung und geeigneter Ausrüstung lassen sich selbst reißende Wildbäche per Kanu bezwingen.

Die Herausforderungen des Flusses an Reaktionsschnelligkeit und das Zusammenspiel von Kraft und Geschicklichkeit lassen eine Fahrt zum abenteuerlichen Erlebnis werden.

Entsprechend seiner individuellen Kenntnissen und Fähigkeiten kann der Paddler Flüsse unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade auswählen und so die geeignete Herausforderung finden.

Wildwasserpaddeln ist eine Form des Kanusports, bei der Wildwasser mit einem Wildwasserkanu oder Raft befahren wird. Man unterscheidet die Schwierigkeit nach der sechsstufigen Wildwasserschwierigkeitsskala, wobei hier vor allem Wassermenge (Durchfluss in m³/s), Gefälle und (Verletzungs)risiken bzw. Gefahren eine Rolle spielen. Wichtig ist die taktische Einschätzung von Stromschnellen oder Katarakten, Kehrwasser, Fällen, Kaskaden, Walzen, Unterspülungen sowie Strömungen und anderen Stellen des Wildwassers.

Als Breitensport wird Wildwasserpaddeln aus reinem Vergnügen ausgeübt, unter anderem in den Formen Riverrunning, Creeking, Squirtboating und Spielbootfahren (Kanurodeo), aber auch in manchen Wettkampfformen (für Kurzdarstellungen der jeweiligen Bootstypen siehe Wildwasserkanu). Wettkämpfe auf Wildwasser werden in den Disziplinen Wildwasserrennsport, Kanuslalom, Extreme Racing, Wasserfall - Ronald Krummrich Squirtboating und Freestyle (Wettkampfform des Spielbootfahrens) ausgerichtet. Das Wildwasser-Extrem-Paddeln bezeichnen einige Wildwasserpaddler auch als »stürzen gehen«, was den Charakter der befahrenen Flüsse widerspiegelt: steil, verblockt, wuchtig. Im engeren Sinne ist mit "Stürzen" das Befahren von Wasserfällen gemeint.

Wildwasserpaddeln kann gefährlich sein, wenn man keine Sicherheitsvorkehrungen einhält. Grundlegend ist dafür in der Regel die Ausrüstung mit Schwimmweste und Helm. Je nach Situation können – insbesondere für allein oder in verantwortungsvoller Position fahrende Paddler – außerdem für die Schwimmweste ein Brustgurt mit kurzer Sicherungsleine (Cowtail) sinnvoll sein sowie Wurfsack mit Wurfleine, Karabinerhaken und Rettungsmesser. Empfohlen wird für das Befahren von Strecken mit höheren Schwierigkeitsgraden auch ein Sicherheitstraining.

Wildwasserpaddler nutzen neben natürlichen Gewässern zunehmend künstliche Strecken von Wildwasseranlagen wie den Augsburger Eiskanal.

Wildwasserfahren übt einen besonderen Reiz aus, erfordert aber auch gute kanusportliche Fertigkeiten.

Wildflüsse sind nach ihrer Schwierigkeit bewertet. Dazu wurde durch eine Kommission der Internationalen Canu Föderation eine Schwierigkeitstabelle erarbeitet. Diese ist mittlerweile weltweit anerkannt und gültig.

Zu finden ist diese Übersicht auf der Seite des Deutschen Kanu Verbandes oder direkt hier.

 

Kanu LM Erfurt 2017 199

Du wolltest schon immer mal eine besondere Sportart ausprobieren?

Wenn du zwischen 6-10 Jahren alt bist, gerne in der Natur bist und Lust an einer Wassersportart hast, dann bist du bei uns genau richtig.

Wir bieten dir 4-mal Schnupperpaddeln, bei dem du probieren kannst ob Kanufahren deine große Leidenschaft werden könnte. Beim Schnupperpaddeln wirst du auf Vereinsmitglieder treffen, die dir auf deine Fragen rund um den Sport und den Verein Antworten geben können.

Haben wir dich neugierig gemacht? Dann komm Montag zwischen 16:30 Uhr – 18:00 Uhr an der Kanustation vorbei und probiere dich aus. Oder schreib uns einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Wir freuen uns auf Dich!

Für alle die den Kanu-Sport schon für sich entdeckt haben aber noch nach dem passenden Verein Suchen, auch ihr seid herzlich willkommen bei uns vorbei zu Schauen. Einen Mitgliedsantrag findet ihr im Download Bereich.

     

 

   

Kanu LM Erfurt 2017 269Beim SV Concordia wird Kanu - Slalom nicht nur im Wettkampfbetrieb sondern auch als Breitensport betrieben. Die "Kanufamilie" trifft sich nicht nur um zu trainieren, sondern auch für gemütliche runden am Grill oder um die Freizeit außerhalb des Bootshauses gemeinsam zu gestalten.

Neben einem Lauf zur Thüringer Landesmeisterschaft im Kanu - Slalom, die jedes Jahr den Höhepunkt darstellt, finden im Laufe des Jahres verschiedene Veranstaltungen statt. Bei der Vereinsmeisterschaft messen sich die Kanuten des Vereines untereinander. Auch Eltern, Geschwister und Verwandte zeigen hier das sie mit dem Paddel umgehen können. Der Tag der offenen Tür findet seit einigen Jahren gemeinsam mit dem vom Verein Annakram e.V. veranstalteten Erfurt Marathon statt. Hier ist jeder erwünscht der sich einmal im Kanufahren ausprobieren möchte. Traditionell darf natürlich das An- und Abpaddeln nicht fehlen. Bei solchen Gelegenheiten treffen sich aktive und ehemalige Sportler und Vereinsmitglieder um zu zeigen dass man das Kanufahren nicht einfach verlernt.

 

Was ist Kanuslalom?

Kanuslalom ist eine Wettkampfdisziplin des Kanusports. Ziel ist es, eine mit Toren festgelegte Strecke auf schnell fließendem Wasser in kürzester Zeit fehlerfrei zu befahren. Eine Strecke besteht aus einem 250 - 400 m langen Abschnitt. Darauf werden 15- 25 Tore mit entsprechender Nummerierung verteilt. Je nach Farbgebung müssen diese Flussabwärts (grün-weiße Tore) oder Flussaufwärts (rot-weiße Tore) Befahren werden. Die Strecke mit den entsprechenden Toren, muss in korrekter Reinfolge befahren werden. Bei einer Torstabberührung werden 2 Strafsekunden, für eine Auslassung oder bei einer Falschbefahrung 50 Strafsekunden auf die Fahrzeit berechnet. Ein Wettkampf besteht aus je zwei Läufen, die bessere Zeit der beiden Läufe wird gewertet. Im Kanuslalom unterscheidet man zwischen dem Kajak und dem Canadier. Der Kajak (K1) wird im Sitzen mit einem Doppelpaddel fortbewegt. Beim Canadier kniet man im Boot und fährt dieses mit einem Stechpaddel. Den Canadier gibt es als Einer- Canadier (C1) und als Zweier-Canadier (C2).

 IMG 0843 Kanu LM Erfurt 2017 009 083

Die Abteilung Kanu mit seinen ca. 60 Mitgliedern, betreibt neben dem Kanu-Slalom auch das Wildwasser- und das Kanuwandern. Alle diese Sportarten haben ihren Reiz, Abenteuer mitten in der Natur zu erleben. Gemeinsam Erlebnisse und Erfahrungen auf und um das Wasser zu teilen ist uns wichtig.

 

Besucht uns auch auf unserer Facebook Seite  SV Concordia Erfurt Abt. Kanu.

Kanu Termine:

Kanu
Geraer Hallenslalom
02 Dez 2017;
08:00 - 17:00
Kanu
Geraer Hallenslalom
02 Dez 2017;
08:00 - 17:00

Facebook