• Header - Home 4
  • Header - Home 2
  • Header - Home 7
  • Header - Home 1
  • Header - Home 6
  • Header - Home 5
  • Header - Home 3

Herzlich Willkommen!

Wir begrüßen euch auf der Hompage des SV Concordia Erfurt e.V. Hier findet ihr die News und Termine aus unseren Sportabteilungen. Wir freuen uns auf euer Feedback.

Nach fast zweijähriger Wettkampfpause durfte ein kleine Auswahl des SV Concordia Erfurt e.V. endlich wieder ihre Kräfte mit Kanut*innen anderer Vereine messen.

Die Erfurter Kanut*innen folgten einer Einladung des MSV Buna-Schkopau zu einem Leistungsvergleich mit Vereinen aus Sachsen-Anhalt auf dem Südfeldsee.

Das war eine ganz neue Herausforderung für die jungen Sportler*innen. Denn normalerweise finden Training und Wettkampf im Kanuslalom auf Flüssen statt. Ein zweites Novum war die Tatsache, dass die Wettbewerbe in zwei unterschiedlichen Disziplinen ausgetragen wurden. Der erste Teil war ein Sprint in der bekannten Bootsklasse im Kajak-Einer, allerdings diesmal ganz ohne Tore. Hier schlugen sich die 9 bis 12-Jährigen Sprösslinge des Trainer-Duos König/ Märker ganz beachtlich. Davin Kreft ließ der Konkurrenz in seiner Altersklasse (11-12 Jahre) keine Chance und gewann. Sein Vereinskamerad Leopold Günther wurde hier Dritter. Christopher Ehlert schlug sich in seinem überhaupt ersten Wettkampf hervorragend und belegte bei den Schülern C (9-10 Jahre) einen hervorragenden 2.Platz. Lina Eckstein konnte sich bei den Mädchen der Altersklasse 11-12 Jahre mit einem 3. Platz behaupten.

Im zweiten Teil des Wettkampfes hatten alle die Chance, sich auf dem Stand-up-Paddelboard (SUP) zu beweisen. Hierbei zeigte sich, dass Slalom-Kanut*innen scheinbar gute Voraussetzungen für dieses neue Sportgerät mitbringen. Herausragend war hier einmal mehr die Leistung von Christopher Ehlert, der erneut aufs Treppchen paddelte.

Teamgeist war bei den Mannschaftsrennen gefragt. Jeweils in Zweier-Teams bewältigen die jungen Kanut*innen in beiden Bootsdisziplinen (K1 und SUP) die vorgegebene Strecke. „Hier wurden jedoch alle Altersklassen gemeinsam gewertet“, erklärte die Trainerin Barbara Märker. „Da mussten unsere beiden Teams (diesmal noch) den älteren Sportlern aus Sachsen-Anhalt den Vortritt lassen. Aber sie haben toll gekämpft.“

Nach einem ereignisreichen Tag traten die Erfurter voll motiviert den Heimweg an. Sie hoffen, dass sie bis zum nächsten Leistungsvergleich nicht wieder zwei Jahre warten müssen.

 

  • Sparkasse
  • BerndThielemann
  • Myprintportal
  • Copyteam

Nächste Termine:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.